Als Clubpräsident Willi Wolters mich fragte, ob ich mit meinen neuen Partnern vom Proshop, Par71 und Mizuno, das Oktoberfestturnier sponsern würde, habe ich nicht lange gezögert. Denn welches Turnier hätte besser gepasst, um gemeinsam mit den Schmitzhofern hemmungslos die Eröffnung unseres neuen Proshop zu feiern? Bei unseren Mitgliedern merkte ich gleich großes Interesse und viele zogen die Anmeldung zum Turnier sogar dem Besuch des Heimspiels von Gladbach vor (sie ahnten wohl, welche Veranstaltung mehr Spaß machen würde …). Die Organisation des Turniers lag bei dem Team um Ingrid Findeisen in gewohnt verlässlichen Händen. Es blieb die Frage nach der geeigneten musikalischen Untermalung. Spontan bot Ralf Buchholz an, seine Anlage mitzubringen und konnte schließlich auch „El Señor Presidente“ Willi überzeugen, dass mit ihm als DJ Bierzeltstimmung garantiert wäre.

Endlich fiel der Kanonenstart. Entgegen allen Vorhersagen spielte auch das Wetter mit, so dass nicht nur die teils unorthodoxen Golfschwünge, sondern auch die eher ungewöhnlichen Golferoutfits sehr gut zur Geltung kamen. Einige Spieler hatten ethnologische Studien über den Stamm der Bajuwaren angestellt und gaben einen Einblick in deren Kleidungsgewohnheiten. Dies sollte sich am Abend fortsetzen, als viele Damen tiefe Einblicke gewährten…

Nur das Thema „Rundenverpflegung“ war nicht einwandfrei recherchiert worden. Zwar wurden authentisch sehr schmackhafte Leberwurstbrötchen und bayerischer Obstler gereicht, aber das Angebot von KÖLSCH an Loch 3 führte zu berechtigten Reklamationen. Waren wir hier etwa im Karneval gelandet?! 😉 un jeder hätt jesaat
Kölle Alaaf, Alaaf – Kölle Alaaf …

Jegliche Zweifel zerstoben aber beim Anblick des abendlichen Buffets, mit dem David Esser und sein Team ein dickes bayerische Ausrufezeichen setzten. Vom Radi über Brezn, Weißwuascht und Haxn bis hin zum warmen Apfelstrudel – um nur einige der exotischen Köstlichkeiten zu nennen – es verbreiteten sich mit den Wohlgerüchen Ahnungen von idyllischen alpinen Berglandschaften.

A guats Gfühl bekamen wohl auch die Gewinner des Turniers bei der Übergabe der Preise, die allgemein als sehr großzügig gelobt wurden. Erwartungsgemäß machten die Spieler der 1. Herrenmannschaft die Bruttopreise unter sich aus, aber dank der großzügigen Unterstützung durch Par71 und Mizuno konnten sich auch die Nettogewinner über Golfbags, Handtücher und Golfschirme freuen. Bei der Tombola später am Abend gab es dann noch einmal für alle Teilnehmer/innen die Chance, einen attraktiven Preis zu gewinnen. Da wurden rosa Golfkappen auf einmal zu Accessoires für prächtige Dirndls und Lederhosenträger spazierten mit extra langen Schirmen durch den Raum.

Als nach der Siegerehrung DJ Ralf auflegte und sich Jung und Alt auf der Tanzfläche bei einem Potpourri aus bayerischem Liedgut, Deutsch Pop, kölschen Hits und Latino-Rhythmen verausgabten, war es endgültig egal, ob Bayer, Rheinländer oder einfach Schmitzhofer.
Für mehr Bilder vom Proshop-/Oktoberfestturnier siehe Album klicken

Written by harryhamdan