Früh übt sich, was ein Tiger werden will: Jugendarbeit mit den Kleinsten
am Golf- und Landclub Schmitzhof
Seit einem Jahr trainieren sie nun schon unter der fachmännischen Leitung von Golfpro Jürgen Spieckerhoff: die kleinsten Schmitzhofer, eine Gruppe von ca. 30 Kindern im Alter von 4 – 11 Jahren. Die Jüngsten unter ihnen können kaum lesen und rechnen; trotzdem wissen sie genau, wieviele Schläge bzw. Schlagversuche sie gebraucht haben, bis der Ball im Loch verschwunden ist.

Der erfahrene Jugendtrainer Spieckerhoff hört bisweilen die Kritik, Kinder sollten nicht zu früh mit dem Golfspiel beginnen. Dem hält er entgegen: „Wenn man mit vier Jahren anfangen darf, dann ist man mit acht – angeblich das beste Alter, denn Motorik, Kraft und Koordination setzen jetzt ein – schon ein richtig guter Golfer und hat einiges mitbekommen.“ Auch wenn die Kleinen natürlich anders lernen als Jugendliche oder Erwachsene – etwas ist bei ihnen genauso wie bei den Großen: die Freude, wenn die Bälle da landen, wo man sie haben will. Beim Mannschaftspokal konnten die mini Nachwuchsgolfer dieses Gefühl mehrfach genießen und gewannen den Wettbewerb. So machten sie ihrem Namen alle Ehre, nennen sie sich doch die SSTG – Super Schmitzhof Tiger Gruppe!

Hallo liebe Leser, Clubmitglieder oder Golfer,
heute stelle ich Ihnen mal unsere „Kleinsten“ vor.
Wir nennen uns SSTG, was für ‚Super Schmitzhof Tiger Gruppe‘ steht.
Ein ganzes Jahr schon trainieren wir zusammen, mal mittwochs, mal freitags oder samstags.
Wir sind ca. 30 Kinder im Alter von 4 – 11 Jahren.
Ja, Sie lesen richtig: Meine Jüngsten sind 4/5 oder 6 Jahre alt, können ein bisschen lesen und kaum rechnen; trotzdem wissen sie genau, wieviele Schläge oder nennen wir es Versuche sie gebraucht haben, bis der Ball im Loch verschwunden ist.


Ich höre immer wieder, dass es doch zu früh sei, in dem Alter Golf zu spielen, doch da halte ich dagegen: Wenn man mit 4 anfangen darf, dann ist man mit 8 (angeblich das beste Alter, denn Motorik, Kraft und Koordination setzen jetzt ein) schon ein richtig guter Golfer und hat einiges mitbekommen.
Natürlich lernen Kinder in diesem Alter anders, aber glauben sie mir, sie sind genauso stolz wie wir, wenn es klappt. Schauen Sie mal zu bei uns im Training. Sie sehen dann leuchtende Augen und viele lachende Gesichter.

Ein Jahr Training ist nun fast vorbei. Einige haben sich prächtig entwickelt; andere stehen noch ein wenig auf der Stelle, aber keine Eile – wir haben noch Zeit uns zu verbessern.
Einen für uns großen Erfolg haben wir aber errungen: Wir haben unser Heimspiel und damit den Mannschaftspokal gewonnen.

So, jetzt muss ich schließen, denn gleich trainieren oder besser Geäst spielen wir wieder.

Euer Pro

Jürgen

Written by harryhamdan