Bereits vor einem Jahr gelang es einem Teilnehmer eines Jugendligaturniers bei uns am Schmitzhof, eine 67er-Runde zu spielen. Als ich mit dieser Nachricht zu unserem Clubpräsidenten Willi Wolters kam, gab er keine Reaktion von sich und guckte sogar etwas grimmig. Erst später äußerte er sich zu dem Thema und ich verstand: Es war ja keiner unserer Jungs gewesen! Willi hatte den großen Wunsch, dass jemand aus unseren eigenen Reihen, am liebsten ein Spieler aus der Jugend, die 67er Marke knackt. Zum letzten Mal war das 1993 Sascha Kraus gelungen.

Inzwischen hat es sich ja schon herumgesprochen, dass Willis Wunsch vor einigen Tagen in Erfüllung gegangen ist. Lesen Sie hier den Bericht dazu von Herrencaptain, Siggi Russ, der zusammen mit Werner Mohr bis zuletzt an dem Text feilte, um die Emotionen des denkwürdigen Tages gut darin auszudrücken:

„Wie jeden Mittwoch fand auch am 10. August d.J. der Herrennachmittag statt. Vierzig Herren hatten sich angemeldet und spielten bei durchwachsenen Wetterbedingungen in 2 Klassen um den Sieg. Zu gewinnen gab es je Klasse ein 1., 2. und 3. Netto (Gutscheine im Wert von 25,-, 20,- und 15,- EUR). Wie immer wurde auch diesmal ein Bruttosieger ermittelt (Gutschein 25,- EUR).

Soweit war wirklich alles wie immer …

Als mir aber die Siegerliste übergeben wurde, traute ich meinen Augen nicht! Malik Aziz Hamdan hatte eine sagenhafte Golfrunde über 18 Loch gespielt. Er hatte 41 Bruttopunkte erreicht (bei HCP 5), was gleichbedeutend ist mit 5 Schlägen unter Platzstandard, oder anders ausgedrückt, er hatte mit 46 Nettopunkten sein Handicap um sage und schreibe 10 Schläge unterspielt. Ich suchte vergeblich auf seiner Scorekarte nach einem Bogey, hatte Aziz doch 13 Par und 5 Birdies gespielt. Ein bemerkenswertes, ja sensationelles Ergebnis, denn ganz ohne Bogey ist so eine Runde blütenrein. Der Beifall der anwesenden Turnierteilnehmer wollte kein Ende finden, weiß man doch, dass solche Ergebnisse eigentlich nur „Profis“ hinbekommen.

DGV

Scorekarte

 

Mir fiel dann auch wieder eine Episode aus der Anfangszeit von Aziz an unserem Club ein. Er war am 28.7.2005, also vor ca. 11 Jahren – da war er gerade mal 10 Jahre alt – Schmitzhofer geworden. Ein paar Monate später beobachtete ich einmal, wie er seine Schuhe nach einer Runde säuberte. Den Scorekarten-abschnitt hatte er achtlos auf einem Tisch hinter sich liegen gelassen. Dafür nahm ich den Jungen ganz schön ins Gebet … Leider stellte sich hinterher heraus, dass es gar nicht Aziz‘ Abschnitt gewesen war. Ich entschuldigte mich natürlich damals bei ihm. Wegen dieser Begebenheit berührte es mich besonders, als ich Aziz letzte Woche in meiner Eigenschaft als Herrencaptain die Hand geben konnte, um ihm ganz herzlich zu seiner tollen Runde zu gratulieren.“

Soweit Siggis Bericht – vielen Dank dafür!

Ja, Aziz erhielt in den letzten Tagen so viele Glückwünsche und so viel Zuspruch von allen Seiten, dass es ihm fast peinlich war …

Übrigens kann auch unser Clubpräsident jetzt wieder lachen.;-) Er kommentierte, dass die 67 zeige, wieviel Potential in unseren jungen Spielern steckt. Möge es den Mannschaften in der nächsten Saison gelingen, dieses Potential umzusetzen! Immerhin gibt es noch einen Platzrekord zu knacken! Der liegt bei 65 Schlägen und wurde 2005 von Wolfgang Huget aufgestellt. Nur zu, Jungs und Mädels!

Written by harryhamdan