Beitrag von Karin Wirtz-Bachmann für die Seniorinnen

Am 8. Juni fand unser diesjähriger Ausflug in die Niederlande statt. Die Teilnehmerzahl war leider gering. 16 Damen hatten sich angemeldet. Ich beobachte seit einiger Zeit, dass geringes Interesse offenbar die Regel ist, zumal bei den Senioren und Seniorinnen.

Sobald ein Turnier mit Umständen wie Auto- oder Busfahrten verbunden ist, kneifen die meisten Golfer. Ich erwähne nur, dass Burg Konradsheim wegen zu geringer Beteiligung abgesagt werden musste. Bei Golf und Spaß in Stromberg ist die Teilnehmerzahl auch zum Weinen. So alt sind wir doch wirklich nicht, aber bequem!

Unser Bus mit den wenigen Teilnehmerinnen startete um 8 Uhr bei leichtem Nieselregen Richtung Golfclub Bleijenbeek in Afferden, NL. Unterwegs goss es in Strömen. Im Bus herrschte trotzdem gute Stimmung. Kaffee und Vlaai waren köstlich, der Regen allerdings unerbittlich, einer aufgedrehten Dusche sehr ähnlich. Unsere Startzeit um 11 Uhr konnten wir deshalb nicht einhalten. Verhandlungen mit dem Sekretariat ergaben, dass wir starten durften, sobald der Regen aufhört, was tatsächlich um 12:30 Uhr passierte. Wir haben alle unsere Runde, Vier Ball Best Ball, trocken beenden können.

Die Siegerehrung fand in lockerem Rahmen bei einem sehr leckeren Dinner statt. Die Rückfahrt war entsprechend spät, um 22:30 Uhr traf der Bus wieder im Schmitzhof ein. Trotz des Wetters war es rundherum ein gelungener Tag. Man muss hin und wieder eben Geduld haben, beim Golfen und erst recht beim Wetter.

Written by harryhamdan