Als Förderverein unseres Clubs hatte der AGSV für den 22. September zu seinem zweiten Turnier des Jahres eingeladen. Ziel war es wiederum, den Zusammenhalt zwischen Mannschaftsspielerinnen und -spielern und den „ganz normalen Hobbygolfern“ zu stärken. Die Einnahmen aus dem Turnier kommen traditionell unseren Clubmannschaften zugute.
Für die Wettspielroutiniers aus den Mannschaften stellt das AGSV-Turnier eines der lockersten Sportevents im Jahreskalender dar. Dahingegen musste manch einer, der noch nicht so viel Turniererfahrung hat, zunächst mit Lampenfieber kämpfen. Es traf sich daher gut, dass Clubpräsident Dr. Bernd Koenes vor dem Kanonenstart einen Sektempfang organisiert hatte. So wich die erste Nervosität einer grundgelassenen Stimmung.

Die Spielgruppen wurden jeweils von einem/r Mannschaftsspieler/in angeführt, doch erlaubte es der Spielmodus Arizona Scramble nicht, sich gänzlich auf die Spielstärke dieser erfahrenen Golfer/innen zu verlassen. Dabei wurde nämlich, nachdem alle vier Spieler eines Flights abgeschlagen hatten, der beste Ball zum Weiterspielen genommen, doch musste derjenige, der ihn geschlagen hatte, einmal aussetzen.

Bei frühherbstlichem Wetter kamen im Lauf der Runde nette Gespräche zwischen den Teilnehmern auf, die meist noch nie zuvor miteinander gespielt hatten. Eine besondere Attraktion wartete in Person des frisch gebackenen Clubmeisters Dominik Bauer an Loch 11. Er bot an, gegen ihn zu wetten, wer näher an die Fahne schlagen würde. Einsatz zwischen 5 und 20 Euro zu Gunsten des AGSV. Wer 20 Euro einsetzte durfte bestimmen, welchen Schläger „Domme“ verwenden sollte – seinen Driver oder seinen Putter. Die Glücklichen, die es schafften, gegen den Altmeister zu gewinnen, bekamen 3 Bälle von ihm für die restlichen Löcher.

Noch großartigere Preise gab es dann am Abend nach einem leckeren Essen bei der Siegerehrung in David’s Restaurant. Das Team um Aziz Hamdan holte sich nach einer super Teamleistung den 1. Preis. Gratulation an seine Flightpartner Heike und Dieter Pipping sowie Rainer Michael Heinzel. Insbesondere Heike konnte ihr Glück kaum fassen, war dies doch ihr allererstes Turnier. Sie wollte den Pokal kaum aus den Händen lassen und wie ihr Mann am nächsten Tag mit einem Augen-zwinkern verriet, lag er nachts zwischen ihnen im Bett. 😉

Dr. Koenes betonte in seiner kleinen Ansprache, wie wichtig die Förderung unseres Nachwuchses ist und dankte den Sponsoren des gelungenen AGSV-Turniers. Die Firma Ultimo hatte den ersten Preis in Form von 3 Geschenkgutscheinen zu je 50,- EUR gestiftet. Familie Krapoll von der Tüschenbroicher Mühle stiftete 3 Gutscheine für ein Mühlenfrühstück und die Bäckerei Stinges spendete wie auch in den Vorjahren Kuchen für das Halfway-Haus. Weitere Preise wurden vom Pro-Shop und der Gastronomie zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle soll Reiner Brenner besonders erwähnt werden, der nicht nur den AGSV mit einer großzügigen Spende bedachte, sondern immer wieder den Proshop und die Gastronomie unterstützt.
Auch zukünftig sind alle Spenden an den Amateur-Golfsportverein am Golf- und Landclub Schmitzhof e.V. herzlich willkommen. Spendenquittungen werden gerne ausgestellt.

Written by harryhamdan